Wie alles begann...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geb. am 12.12.2014 in Ungarn kam er erst in eine Pflegefamilie und am 29.Mai 2015 zog Happy zu uns. Dieses Bild entstand beim ersten kennen lernen.

 

Wir suchten einen Hund, einen alten Hund der Katzen akzeptiert und diese nicht jagen wird. Drittes muss war, er darf nicht mehr als Kniehoch sein.

 

Einfach dachten wir, es gibt so viele arme gequälte Seelen, doch nichts, kein Tierheim weit und breit welches uns helfen konnte. Somit suchten wir bei den Auslandstieren weiter und stießen durch Zufall auf ein Tier, von welchem es hieß, nicht einfach zu vermitteln, mag Katzen hat jedoch eine Hautkrankheit.

 

Oje, es war ein Junghund - kein altes Tier, doch wir wollten ihn kennen lernen denn uns war seine Hautgeschichte egal. Da wollten wir die Ärzte helfen lassen. Was soll ich sagen - wir lernten ihn kennen u. unser Herz war direkt vergeben. Wir wechselten den Tierarzt als seine Hautgeschichte nicht besser wurde, ließen ein Hautgeschabsel entnehmen u. ließen es untersuchen. Kein tolles Ergebnis - aber wir wussten woran wir waren. Liebe, viel Hautpflege, Nahrungsumstellung haben uns geholfen, damit aus Happy einen toll ausschauender Hund wurde. Doch seht selbst... 

Happy noch in Ungarn

Happy in Deutschland auf der Pflegestelle

Happy biss sich anfangs selbst, war arg gestresst & konnte gar nicht schlafen. Doch wir bekamen es hin. Sein Untersuchungsergebnis war nicht schön, wir pflegten seine Haut täglich und nach und nach schlossen sich alle Wunden. Auch biss er sich immer seltener und heute passiert dies gar nicht mehr. Nach wie vor ist er an neuen Orten oder bei anderen Hunden, z. B. in der Hundeschule arg gestresst - doch ohne sich zu beißen. Wir hoffen sehr, dass sich dies auch noch gibt. Hier einige anfängliche Bilder die aufzeigen, dass er es nicht einfach hatte.

Doch was sollen wir sagen, wir haben es geschafft. Dieser Hund liebt uns, wir lieben ihn und wir können uns ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Wir haben nie bereut, einen Auslandshund zu nehmen. Der Verein hat mit offenen Karten gespielt, es wurde uns nichts verheimlicht und wir sind dankbar, dass man uns dieses Wesen anvertraute. Jeder der ihn anfangs kennengelernt hat und diesen Hund mit heute vergleicht, kaum 1 Jahr später - ist begeistert. Happy, sein Name ist Programm.

Jahresrückblick 29.05.2015 - 29.05.2016