Mein Pünktchen hat ein Melanom, die Geschichte dahinter, in Bildern festgehalten, in beigefügter PDF. Bitte nur anschauen, wenn nicht zu sensibel. Die Datei darf gerne genutzt werden um andere Axolotl-Halter zu beruhigen, auch ein geplatztes Melanom bedeutet nicht den Tod eines Tieres. Warum ich nicht operieren hab lassen als es klein war? Ganz einfach: Man muss einen echten Spezialisten finden. Probleme hierbei sind: dass es bei der OP sehr heftig bluten kann, also in dieser Region, und dass bekommt man vielleicht nicht gestoppt.  2/3 eines Tumors sind unter der Haut und nicht sichtbar. Man darf unter keinen Umständen an die Wirbelsäule kommen  so eine OP über 2 Std. dauert und wirklich sehr tief in den Rücken herein operiert werden muss, von anderer Stelle Haut transplantiert werden muss um diese auf die Wunde zu transplantieren. Für mich zu gefährlich und die Aussichten auf dauerhaften Erfolg sind in etwa gleich mit einem Melanom welches man einfach wachsen lässt, denn oftmals passiert einfach nichts. Wer also jemanden kennt dessen Tier ein Melanom hat. Diese Datei darf gerne weiter gegeben werden. Möchte hiermit doch etwas Hoffnung hinterlassen.

Download
Auch Axolotl können Melanome bekommen
Pünktchens Melanom.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB